Program

5.png
Piano Duos
Ravel Debussy Rachmaninoff
Info
Tickets
2.jpg

Franck Schumann Mahler

Villa Boveri Gartensaal

Baden

Info
Programm

César Franck
Sonate für Violine und Klavier in A-dur

Gustav Mahler
Klavierquartett in a-moll

Johannes Brahms
Klavierquartett Nr. 1 in g-moll, Op. 25

Alice Burla (Klavier)
Vasyl Zatsikha (Violine)
Natanael Ferreira Dos Santos (Bratsche)
Alfredo Ferre Martinez (Cello)
1.png
Piano Duos
Ravel Debussy Rachmaninoff
Info
Tickets
2.png
Piano Duos
Ravel Debussy Rachmaninoff
Info
Tickets
4.png
Piano Duos
Ravel Debussy Rachmaninoff
Info
Tickets
3.png
Piano Duos
Ravel Debussy Rachmaninoff
Info
Tickets

Sherniyaz Mussakhan (1993*) stammt aus Almaty in Kasachstan.  Nach dem erfolgreichen Abschluss seiner Studien an der Moscow Zentralmusikschule und an der Haute Ecole de Musique de Lausanne bei Prof. P. Vernikov setzt er sein Studium als Solist bei Prof. R. Schmidt in Basel fort. In den Jahren 2014 und 2017 gewann er den Kiefer-Hablitzel Preis und im Jahr 2018 den Rahn Musikpreis. Sherniyaz ist Preisträger  vieler internationaler Wettbewerbe, wie z.B. des David Oistrakh Violin Wettbewerbs in Moskau und des Wieniawski Wettbewerbs in Polen.
Konzertauftritte führten ihn als Solisten in bedeutende Konzertsäle wie das Mozarteum in Salzburg, die kaiserliche Hofburg in Wien, das Mariinsky Theater in St. Petersburg,  das  Bolschoi Theater in Moskau und  den Festsaal des Kongens Nytorv in Kopenhagen. Seit Mai 2015 ist Sherniyaz Mussakhan künstlerischer Leiter des Kammerorchesters “Young Eurasian Soloists” (YES).

Sherniyaz Mussakhan (1993*) ist Kavalier des Daryn-Ordens (2017) und Preisträger des Unabhängigen Preises «Tarlan».

Er ist Preisträger des Internationalen Violinwettbewerbs David Oistrah in Moskau und des Internationalen Wieniawski- und Lipinsky-Violinwettbewerbs in Polen. Sherniyaz erhielt 2014 und 2017 den Kiefer-Hablizel-Preis, 2017 den Nicati-Preis und 2018 den Rahn-Musik-Preis.

Er trat beim «Gstaad Menuhin Festival», Sion Festival und vielen anderen auf und spielte als Solist in Bolschoi-Theater, Mozarteum Salzburg, Hofburg Wien, Mariinsky-Theater und Grosser Saal des Moskauer Staatskonservatoriums. 

Neben seiner künstlerischen Tätigkeit als Solist und Kammermusiker ist Sherniyaz auch Gründer verschiedener Kulturprojekte als YES Kammerorchester, SG Classics, Basel Infinity und Dialoge Festival.

Seit 2019 ist Sherniyaz Konzertmeister des Swiss Orchestra.

Sherniyaz Mussakhan spielt auf einer Geige von Charles Jacquot (1850).